TSV  LO LA… TSV  LO LA… TSV  LO LA… TSV  LO LA

Kreismeisterschaften
Leichtathletischer Mehrkampf in den Schülerklassen am 12.09.2020

Start zum 50 Meter Lauf bei den Kreismeisterschaften 2019 – Die Lolanerinnen Klara Maihoff. Juno Sophie Dornbusch und Marlene Praeckel (v.l) werden von Starter Hans Süßmann auf die reise geschickt.  

Dieser Wettkampf ist trotz des Charakters einer Meisterschaft ein Breitensportfest. Somit können auch wenig Geübte oder Sportler/Sportlerinnen aus anderen Abteilungen daran teilnehmen.

Wettkampf:Dreikampf
:Vierkampf (ab Jahrgang 2010)
Wann: 12.09.2020
Uhrzeit: 13.45 Uhr Gruppeneinteilung
: 14.00 Uhr Wettkampfbeginn
: ab 16.15 Uhr Siegerehrungen
Wo: Sportplatz Hohenlockstedt
Meldegeld: 3,00€ bzw. 4,00€
Meldeschluss: 09.09.2020
Nachmeldung: bis 12:30 Uhr (plus 1,00€)
MeldeanschriftThomas Böge
Kleine Kolberger Straße 6
25551 Hohenlockstedt
Tel.: 04826/8222
Email: th.boege@t-online.de

Es sind auch Meldungen aus den benachbarten Kreisen zugelassen.

Der KLV Steinburg ehrt seine eigenen Sieger/-innen.

Fax: 04821 – 89138

(14.8.2020)

Ältere Beiträge:

Am 3. Mai 2020 im ganzen Kreis Steinburg:

Lauftag-Aktion des SC Itzehoe für Einzelstarter oder in Familie – KLV-Vorsitzende Marion Michalczyk begrüßt die Initiative

In Corona-Zeiten sind Ideen gegen lange Weile und sportliche Passivität gefragt. Und eine solche hat der Sportclub Itzehoe (SCI), dessen Leichtathletikabteilung am Sonntag, den 3. Mai 2020 zu Einzelläufen über drei Kilometer aufruft. Weil Jüngere, wie zum Beispiel die Bambinis im Kindergartenalter und Mädchen und Jungen in den ersten Grundschuljahren eine solch lange Strecke womöglich noch nicht bewältigen können, dürfen sie auf kürzerem Kurs mitmachen. Beteiligen können sich an der Aktion übrigens auch Walker und Wanderer.

In einer Meldung des Vereins heißt es in Richtung derjenigen, die drei Kilometer unterwegs sein wollen: Jeder sucht sich eine eigene Strecke vor der Tür und ist natürlich alleine oder mit seiner Familie unterwegs. Organisator André Beltz erklärt: „Messt eure Strecke mit der Uhr, dem Handy oder dem Fahrradtacho. Ein einfacher Screenshot oder ein Foto von euch mit der Uhr reicht. Die Kilometer und die Zeit dazu müssen nachgewiesen werden, wobei die Zeit zweitrangig ist. Schreibt uns eure Erlebnisse, schickt uns eure Bilder: Wer hat die schönste Laufstrecke?“ Wer nicht drei Kilometer läuft, teilt die Länge seiner Aktivität zusätzlich mit.

Aufgerufen sind ALLE Steinburger Sportler. André Beltz: „Wir wünschen uns, dass ihr in der jeweiligen Sportkleidung lauft. Es sind also nicht nur Läufer und Triathleten gefordert. Gerne könnt ihr auf die Strecke auch euren Badmintonschläger, euren Hand-, Fuß- oder Basketball mitnehmen oder im jeweiligen Trikot laufen. Wir sind gespannt, welche Sportart am meisten vertreten ist und freuen uns auf viele schöne Bilder der bunten Sportwelt aus unserem Kreis.“ 

Die Fotos sollen am Sonntag bis 20 Uhr gemailt werden an info@sport-club-itzehoe.de mit Vor- und Nachnamename, Zeit und Sportart. Wer mag, fügt auch einen kurzen Bericht zu seiner Strecke/zu seinem Lauf bei. Ergebnisse und Fotos werden auf den sozialen Medien (Facebook, Instragram) veröffentlicht. Das Einverständnis gilt mit Absenden der Mail.

Großveranstaltungen dürfen mindestens bis Ende August 2020 nicht durchgeführt werden. Der Einzel-Lauftag des SC Itzehoe am 3. Mai soll die sportliche Tristesse daher etwas auflockern.
Das Foto entstand im vergangenen Jahr beim Scanafeldlauf in Schenefeld.

Von Seiten des Kreisleichtathletikverbandes Steinburg (KLV) wird die Aktion des SCI begrüßt. KLV-Vorsitzende Marion Michalczyk sagt „In Zeiten, wo Großveranstaltungen nicht stattfinden dürfen, weil die Sicherheitsabstände zueinander nicht eingehalten werden können, ist der Lauftag des SC Itzehoe eine tolle Idee, um der sportlichen Passivität zu entkommen und Spaß zu haben.“

Hinweis an Eltern und BetreuerInnen, an LehrerInnen und ErzieherInnen:

Wer mehr wissen will, an welchen Aktivitäten Bambinis und Schüler noch teilnehmen können, dem sei die Seite „lauf weiter/Kids runs“ empfohlen: https://lauf-weiter.de/Kids-runs/

Jahresbericht 2019 vom 04. März 2020
Die Leichtathletik im Kreis Steinburg im Jahre 2019

Leichtathletik im Bereich des KLV Steinburg ruht auf den Schultern nachfolgender Vereine beziehungsweise wird durch entsprechende Veranstaltungen von ihnen gestützt: SC Itzehoe, LC Oase Hingstheide, TSV Lola (Hohenlockstedt), MTV Wilster, ETSV Fortuna Glückstadt, SC Hohenaspe, MTV Herzhorn, VfL Kellinghusen, Schenefelder Turnerschaft, Oelixdorfer Schützen, MTV Brokstedt, TSV Kollmar, TSV Kremperheide und TSV Lägerdorf. Sie fördern Wettkampfleichtathletik zum Teil im großen Rahmen oder engagieren sich als Volkslaufveranstalter. Lauftreffs existieren in Itzehoe, Glückstadt, Wilster, Münsterdorf, Brokstedt, Hingstheide und neuerdings auch in der Elbmarsch.

 

Die größte Laufserie in unserem Bereich ist der im Jahre 2001 aus der Taufe gehobene Steinburg-Cup. Innerhalb der Laufserie werden 9 Wertungsläufe für Schüler, Jugendliche, Frauen und Männer (w/m20 – w/m 35) sowie Seniorinnen und Senioren (2 Wertungen: w/m 40 – w/m 60 und w/m 65 und älter) veranstaltet. Wer in die Wertung kommen will, muss bei mindestens vier Läufen ins Ziel gekommen sein. Gewertet werden maximal sechs Rennen, so dass jeder Teilnehmer maximal 3 Streichergebnisse hat. Es erfolgen Hauptklassen- und Altersklassenwertungen.

Nach dem Störlauf ist der Lägerdorfer Silvesterlauf die größte Laufveranstaltung im Kreis Steinburg – vorn Marvin Salto .

 

Der Steinburg-Cup umfasst folgende Veranstaltungen im Jahre 2020: Freitag, 08. Mai:

Hühnerbrückenlauf in Herzhorn; Sonnabend, 16. Mai: Störlauf in Itzehoe (mit Landesmeisterschaften im Halbmarathon); Sonnabend, 30. Mai: Citylauf in Glückstadt; Sonnabend, 13. Juni: Dorflauf in Brokstedt; Sonnabend, 20. Juni: Scanafeldlauf in Schenefeld; Sonnabend, 22. August: Liliencronlauf in Kellinghusen; Sonntag, 06. September: Volkslauf in Hohenaspe; Sonnabend, 12. September: Wilstermarschlauf in Wilster; Sonnabend, 26. September: Pellkartoffellauf in Hohenlockstedt.

Alle Läufe – mit einer Ausnahme – werden von jeweils einem Verein veranstaltet. Eine Ausnahme bildet der Volkslauf in Hohenaspe, für den der Hohenasper SC und der LC Hingstheide verantwortlich sind.

In jedem Jahr bildet die feierliche Übergabe der Steinburg-Cup-Pokale, die von Anfang an von der Töpferin Marianne Arndt aus Wilster gefertigt werden, den Abschluss der Laufserie. Pokale, Medaillen und Urkunden werden im Itzehoer Kreistagssaal von einem Repräsentanten des Kreistages überreicht. Die Zusammenarbeit mit dem Kreis Steinburg gestaltete sich in all den vielen Jahren hervorragend.

Zusätzlich zum Steinburg-Cup bieten der SC Hohenaspe (in diesem Jahr 21. Mai), der TSV Kollmar (5. Juni 2020), der TSV Kremperheide (3. Oktober 2020) und der TSV Lägerdorf (31. Dezember 2020) volkssportliche Veranstaltungen an. Eine Besonderheit besteht in Münsterdorf, wo zwei Privatpersonen zusammen mit dem Münsterdorfer SV den Münsterdorfer Sternmarathon ausrichten (bereits veranstaltet am15. März 2020). Sternmarathon und Steinburger Ultra-Marathon sind geführte Gruppenläufe.

Die Laufserie Steinburg-Cup führt durch neun Städte und Gemeinden. Das Foto zeigt die Startszene beim Hohenlockstedter Pellkartoffellauf 2019 über zehn Kilometer – vorn Tobias Lau.

 

Auf Verbandsebene wurden im vergangenen Jahr drei Kreismeisterschaften ausgerichtet. Eine Einzelmeisterschaft für Schüler der Altersklassen U14 und jünger im Itzehoer Stadion, die das Prinzip der kindgerechten Leichtathletik berücksichtig, eine Mehrkampfmeisterschaft in Hohenlockstedt für die Altersklassen U16 und jünger sowie eine offene Crossmeisterschaft in Münsterdorf, an deren Organisation auch Personen beteiligt sind, die der Dorfgemeinschaft entstammen. Ein Manko bei allen Angeboten: Sie hätten noch besser nachgefragt sein können.

Kreismeisterschaften der Schüler in den Einzeldisziplinen im Stadion Itzehoe.

 

Den Bereich des KLV Steinburg haben in diesem Jahr zwei leistungsstarke Läufer vom SC Itzehoe verlassen: Paulina Kayßer, sie verbesserte im vergangenen Jahr bei den Europameisterschaften U20 den Landesrekord (U20) über 5000 Meter auf 16:25,72 Minuten, zog es zum SC DHfL Leipzig. Grund: sie studiert in Leipzig. Der KLV Steinburg wünscht der Athletin weiterhin alles Gute und weitere Erfolge. Im vergangenen Jahr wurde Paulina Kayßer bei der U20 Deutsche Meisterin über 3000 Meter (9:44,37 min.), Deutsche Vizemeisterin im Cross und Dritte über 5000 Meter (16:38,91 min.). Zudem wurde sie bei den nationalen Hallenmeisterschaften über 3000 Meter (9:57,16 min.) Dritte. Für die hiesige Leichtathletik ist ihr Weggang ein Verlust.

Eine Lücke hinterlässt auch Tarje Mohrdieck (U20). Er führt die Landesbestenliste 2019 über 10 Kilometer in 33:48 Minuten an, und wurde Landes-Mannschaftsmeister mit dem SC Itzehoe im Straßenlauf und im Cross. Gleichwertigen Ersatz für ihn gibt es im Bereich des KLV Steinburg derzeit nicht.  

Dem KLV Steinburg angeschlossen hat sich ab 1. Januar 2020 die Borenerin Sabine Andres. Sie startet künftig für den SC Itzehoe.

 

Bei den Hallenweltmeisterschaften in Polen startete Ute Krause (W50/SC Itzehoe) über 10 Kilometer (5./42:41 min.) und im Halbmarathon. Mit der Mannschaft (4:52:00) wurde sie Dritte.

Jan Voigt (M65/TSV Lola) gewann bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften/Winter die Silbermedaille im Hammerwurf (39,52 m) und die Bronzene im Diskuswerfen (40,44 m). Dazu gab es im Sommer Platz 8 im Diskuswurf (36,04 m) und Rang 5 beim Hammerwerfen (38,18 m).   

 

Norddeutsche Meistertitel gewannen 2019 Paulina Kayßer (SC Itzehoe – Frauen/3000 m, Tarje Mohrdieck (SC Itzehoe – U20/5000 m), Mia Bötern (SC ItzehoeU20/800 m), Louisa Kähler (TSV Lola – U16/Diskus).

Sportlerehrung im KLV Steinburg für das Jahr 2018 – von links Johan Makoschey, Marion Michalczyk und

Malte Schmidt.

 

Der Kreisleichathletikverband Steinburg ehrt seit mehreren Jahren die Jugendsportler, die entweder durch besondere Leistungen oder durch ein vorbildliches Auftreten innerhalb des Vereins aufgefallen sind. Für das Jahr 2018 (Entscheidung fiel bei der Jahrsversammlung 2019, Ehrung erfolgte 2019 bei den Kreismeisterschaften in Itzehoe) fiel die Wahl auf Malte Schmidt (18) und auf Johan Makoschey (16). Beide sind Mitglied im Sportclub Itzehoe.

Malte Schmidt zählt zu den Läufern im Land, die im vergangenen Jahr bei Landesmeisterschaften mehrfach gesiegt haben und durch schnelle Zeiten aufgefallen sind. Insgesamt holte er sich im Cross sowie auf der Bahn und auf der Straße sechs Titel. Dass seine Leistungen keine Eintagsfliegen sind, bewies er bei einem 800 Meter Lauf Mitte Mai bei der Langen Laufnacht in Karlsruhe. Dort rannte er die 800 Meter in 1:57,52 Minuten. Mit diesem Ergebnis blieb Malte Schmidt nur knapp über der vom Deutschen Leichtathletikverband ausgegebenen Qualifikationszeit von 1:56,70 Minuten für die Teilnahme an den Deutschen Jugendmeisterschaften U20 in Ulm.

Johan Makoschey kann auch rennen, wie er ebenfalls im Mai bei den Straßenmeisterschaften des Schleswig-Holsteinischen Leichtathletikverbandes über 10 Kilometer unter Beweis stellte. In Kaltenkirchen bewältigte er die Strecke in 35:50 Minuten und wurde Landesmeister in der Altersklasse U18. Geehrt wurde er aber für sein Engagement außerhalb des Wettkampfes. Zusammen mit anderen betreut er Kinderleichtathleten in Oelixdorf und Itzehoe während ihrer Übungsstunden.

Kreismeisterschaften im Crosslauf : Schnelle Männer über 6400 Meter: Stefan Hintze vor Lennart Meinke, André Beltz und Robin Muxfeldt (leicht verdeckt).

 

Moritz Voß (re.) löste Gerd Frähmcke als Abteilungsleiter der SCI-Leichathleten ab.

 

Abschied von der aktiven Leichtathletik nahm im vergangenen Jahr Gerd Frähmcke (69). Seit 2011 hatte er die Leichtathletikabteilung des SC Itzehoe (SCI) geführt. Jetzt legte der ehemalige 3000 Meter Hindernisläufer, der den Landesrekord über diese Strecke (8:19,44 Minuten) seit 1976 inne hat und Deutschland im selben Jahr bei den Olympischen Spielen in Montreal vertrat, die Leitung in andere Hände. Seine Nachfolge trat Moritz Voß an.

In Leichtathletikkreisen ist der 21-Jährige kein Unbekannter. Er betreibt den Sport seit 13 Jahren und startete bis zum Sommer vergangenen Jahres für verschiedene Vereine: ETSV Gut-Heil Itzehoe, MTV Heide, VfB Brunsbüttel, TSG Bergedorf. Für seine Clubs holte Moritz Voß rund drei Dutzend Landesmeistertitel. Seine Paradestrecke ist die über 400 Meter.

Als Viertelmeiler stand er dreimal im Finale bei Deutschen Meisterschaften seiner Altersklasse. Seine beste Platzierung war 2016 ein siebter Platz in persönlicher Bestzeit: 48,82 Sekunden. Eine Leistung, mit der damalige Jugendliche die Landesbestenliste 2019 auch bei den Männern klar anführen würde. Aus verletzungsbedingten Gründen musste Moritz Voß den Leistungssport im vergangenen Jahr beenden. Als Trainer im SCI ist er aber weiterhin tätig.

 

Marion Michalczyk – KLV-Vorsitzende
HermannSchwichtenberg – KLV-Mitarbeiter

Die Lauftermine 2020 sind online.

In dem Terminkalender sind die aktuellen Daten eingetragen.


Offene Kreismeisterschaften im Crosslauf 2019
für den Kreis Steinburg

Unser Foto aus dem Jahr 2018 zeigt den Start zum Rennen über 4400 Meter mit Philip Krützelmann (Nr. 156), Marvin Salto (171), Tobias Klähn (217) und Robin Salto (215) in Front.
-Foto: H. Schwichtenberg-

Vor Jahresfrist wurden die Crossmeisterschaften des Kreisleichathletikverbandes Steinburg in Horst ausgetragen. In diesem Jahr ist am Sonntag, 10. November, der Münsterdorfer Wald Schauplatz der Meisterschaften. Hier geht es zur Ausschreibung.

– Archiv –

Ute Krause in Italien bei Senioren-Europameisterschaften im Straßenlauf Fünfte

Ute Krause nach dem Straßenrennen vor dem Stadion von Jesolo.    

Jesolo/Itzehoe Erfolg für Ute Krause: Die für den SC Itzehoe startberechtigte Langstrecklerin startete bei den Senioren-Europameisterschaften im Straßenlauf und wurde Fünfte ihrer Altersklasse (W50). Die zehn Kilometer lange Strecke mit Start und Ziel im italienischen Jesolo nahe Venedig bewältigte sie in 45:27 Minuten.

Im Zuge ihres Rennens auf flachem Kurs verlor Ute Krause schon bald nach dem Start den Anschluss an Annette Kealy (Irland/37:34) und Enrica Carrara (Italien/39:16) und etwas später auch an Cathryn Brady (Irland/42:15). Mit Tiziana Sportelli (44:47) blieb sie rund vier Kilometer zusammen, ehe sich die Italienerin peu á peu von ihr entfernte. Der Itzehoerin blieb aber also nichts anderes übrig, als „mein eigenes Ding zu laufen“ und sich dabei an einen neben ihr laufenden Italiener zu halten. Mit ihm erreichte sie das Ziel dann auch „fast zeitgleich“. Lieber hätte sie es gehabt, sich mit einer Läuferin in der Führungsarbeit abzuwechseln, doch die war nicht in Sicht, lag zu weit zurück.

Mit ihrer Endplatzierung war Ute Krause hochzufrieden: „Der fünfte Rang ist auf jeden Fall richtig gut“, sagte sie im Gespräch mit unserer Zeitung. Weniger zufrieden war sie mit der Zeit. Doch angesichts einer Muskelverhärtung im Bein, die ihre Teilnahme am Rennen mehrere Tage lang infrage gestellt, musste sie sich mit der langsameren Zeit arrangieren. „Ich bin froh, dass ich überhaupt starten konnte. Die beiden Rennen über 5000 und 10000 Meter auf der Bahn, für die ich auch gemeldet war, musste ich schon absagen.“

Wenn überhaupt noch etwas für sie machbar sein sollte, dann der Straßenlauf. Um Kräfte zu schonen und die Beine zu lockern habe sie sich in der Vorbereitung auf die erhoffte und angestrebte Teilnahme am Rennen durch die Natur von Jesolo auf das Radfahren beschränken müssen – auf einem Rad, das sie sich vom Vermieter ihrer Unterkunft ausgeliehen hatte. Mit Blick auf die Entscheidung, die Bahnläufe notgedrungen ausfallen zu lassen und stattdessen vorsichtig auf dem Stahlross zu trainieren sagte Ute Krause: „Sie war auf jeden Fall richtig.“  

Auf dem Sportplatz Finnische Allee: Schüler ermitteln in Hohenlockstedt Kreismeister in den Mehrkämpfen

KLV Steinburg und TSV Lola laden zu Kreismeisterschaften im Mehrkampf ein
(Jolina Krause (TSV Lola) gewann 2018 den Dreikampf der Schülerinnen W12)
-Foto: H. Schwichtenberg-

Der TSV Lola richtet am Sonnabend, den 7. September ab 14 Uhr auf dem Sportplatz Finnische Allee Kreismeisterschaften in den leichtathletischen Mehrkämpfen aus. Ausgeschrieben sind für weibliche und männliche Schüler der Altersklassen W/M 15 und jünger Drei- und Vierkämpfe. Die Gruppeneinteilung erfolgt um 13.45 Uhr. Die Siegerehrung ist für 16.15 Uhr geplant.

Die Meldungen nimmt Thomas Böge, Kleine Kolberger Straße 6, 25551 Hohenlockstedt (04826/8222) entgegen. Offizieller Meldeschluss ist am 4. September (Posteingang). Spätentschlossene haben die Möglichkeit, sich am Wettkampftag bis 12.30 Uhr im Wettkampfbüro nachzumelden. Die Nachmeldegebühr beträgt einen Euro. Ansonsten beziffert sich das Meldegeld für den Dreikampf auf drei und für den Vierkampf auf vier Euro.

Veranstaltungsleiter Rolf Gerhards teilt mit. „Dieser Wettkampf ist trotz des Charakters einer Meisterschaft ein Breitensportfest.“ Deshalb könnten auch wenig Geübte oder Aktive, die einer anderen Sportart nachgehen, an der Leichtathletikveranstaltung teilnehmen. Der TSV Lola erwartet ebenfalls Wettkämpfer aus benachbarten Kreisleichtathletikverbänden.